Archiv für Nicodemus – Ein LARP Charakter entsteht

Invasion der Wissenschaft – Nicodemus

Nach dem letzten Epic Empires und der Kesselgasse hab ich wieder viele neue Ideen, mit meinem Erzmagier bin ich nicht 100% zufrieden, also muss was anderes her.

Der Charakter hier hängt bei mir ja schon lange in der Warteschleife, nun hat er aber wenigstens schon einen Namen: Nicodemus van Zandt.

Im inLARP Forum hab ich schon 2011 diesen Thread hier eröffnet

So, durch Ascans Feenforscher und Cartefius Aetherwissenschaftler Thread schreib ich auch mal was zu meinem Projekt, Cartefius weiß ja schon ein bisschen was darüber.

Schon witzig, da geht man auf ne Magierakademie als NSC, zum zweiten mal in Folge, hat seinen Hexenmeister so gut es geht verausgabt und sucht nun nach einem Ersatz für das nächste Jahr. Also legt man sich ein Konzept zurecht das man mimen könnte, bemerkt aber Plötzlich das dieses Konzept soviel Bastellaune und Interesse weckt das man es fortan als SC Konzept umsetzen will.
So ist es mir ergangen als ich mir das Konzept eines Spektralforschers ausgedacht habe. Ich wollte eine neue Magietheorie in den Akademieunterricht bringen mit der Magie als Zusammensetzung verschiedener Spektralfarben wirkt (Denn wie sonst ist der Regenbogen zu erklären). Also, Magie hat unterschiedliche Farben die untereinander Kombiniert einen Speziellen Effekt darbieten, das ganze gilt es natürlich im Feldtest zu erforschen und Ausgiebig niederzuschreiben.

Kostümtechnisch ist für diesen Charakter eine Anlehnung an Cartefius Ätherwissenschaftler (mit seiner Zustimmung) geplant. Ergo ein Wams, ein Gehrock, einen Wissenschaftlichen Hut und eine Kniebundhose. Das ganze soll eine mischung aus Fantasy-Barock und DSA Forscher werden.

Als Gimmiks brauch ich viel dinge die Leuchten, bunt und in vielen Farben, und am besten eine Kristalloptik haben. Ich Plane ein Teleskop zu bauen mit dem man eingespielte Farbeffekte Beobachten kann. Die genaue Form steht noch nicht fest, aber Cartefius hat mich da schon auf eine Idee gebracht, dafür brauch ich nur Holz und Messing…

Neben meinem eher unspektakulären Gjalskerländerplan fürs nächste Jahr wird der Spektralforscher ein recht Aufwändiges Projekt welches ich evtl. erstmal als NSC bei 1-2 Orgas die ich kenne ausprobieren werde.

Nun meine Frage: Was haltet ihr im allgemeinen von dem Konzept? Klingt es umsetzbar und Spielspaßfördernd für andere Magier? Es soll vornehmlich auf Akademie veranstaltungen gespielt werden und weniger auf Feld, Wald und Wiesen Cons (Also Gerwin, keine Angst das dir zuviel Barock Optik dein Spiel kaputt macht ).

MfG
der Jocke

 

Kniebundhose hab ich (Die ich damals für meinen Musketier genäht habe tut gute Dienste, warum also nicht die nehmen wo ich den Musketier so gut wie nicht mehr bespiel), brauch ich noch Ordentliche Kniestrümpfe.Als Hemd hab ich so eins welches ich noch mit schickeren Knöpfen ausstatten will. Die Überlegung ist jetzt einen Gehrock beim Schneiderlein machen zu lassen, sowie eine passende Weste.
Kommt die Kernfrage: Schuhe oder Stiefel? Ich hab ja meine Musketierstiefel und mag die sehr gerne, nur trag ich die in letzter Zeit schon für recht viele Rollen… Spangenschuhe hätten da wieder was…

Gimmicks und Basteleien bin ich weiterhin am überlegen, auch die Spektralforschung geistert mir noch im Kopf rum, aber ich möchte auch noch ein bisschen den Verrückten Erfinder raushängen lassen. Das ganze soll sehr Effektlastig werden und ein bisschen Magie durch Wissenschaft wirken lassen und umgekehrt.

 

Was hab ich also auf meiner ToDo Liste:

  • Gehrock und Weste schneidern lassen
  • Erfindungen entwerfen und bauen
  • Eine Waffe für die Schlacht (Muskete evtl. Pimpen)
  • Tolle Ausrüstungsstücke bauen
  • Arbeitskleidung (Schürze und evtl. ein zweites Hemd dafür)
  • Werkzeuge besorgen.
  • Vielleicht mal über ein größeres Zelt nachdenken

Also, es gibt viel zu tun… gehen wir es an.