Jocke im Age of Sigmar Wahn

Mich hat es hart erwischt, seit Age of Sigmar 2.0 ist nichts mehr wie es mal war. Schwarz ist weiß, oben ist unten, die Cubs gewinnen die Meisterschaft… TOTALES CHAOS!

Was ist passiert: Als passionierter Fantasy Fan habe ich früher natürlich auch Warhammer Fantasy Battles gespielt, damals mit Imperium und Skaven. Jedoch wurde man älter und hatte andere Vorlieben entwickelt, so war ein jehes Ende gefunden für meine Warhammer Fantasy neugier (Gut, ich hab nur die 5. und die 6. Edition gespielt, war mehr der Mortheim Fan, aber psssst).

Der Hintergrund jedoch gärte weiter in meinem Umfeld, PC Spiele und LARP Charaktere auf Basis von Warhammer Fantasy liesen mich weiter in der Berührung mit der Welt.

Und dann kam der laute Knall: DIE HABEN DIE ALTE WELT ZERSTÖRT… DIE SIND DOCH BEKLOPPT!

„Japp“ dachte ich mir, die sind doch Bekloppt, so ein super Hintergrund und sie machen den kaputt.

Und dann haben die nicht aufgehört, plötzlich bringen die was neues… „Age of Sigmar“… Was´n das nun wieder für nen Käse? Und was sind das für hässliche Fantasy Space Marines? Und dafür haben die diese tolle Welt kaputt gemacht?

Ich hab mir Age of Sigmar mit dem Arsch nicht angeguckt, die Regeln lasen sich wie mal eben dahin gerotzt, quasi ein „Hier habt ihr was zum Spielen, jetzt wird nicht mehr gequengelt“ wie von den Eltern wenn sie einem so ne Fake He-Man Figur gekauft haben und man einfach wusste „Das is nicht der echte He-Man, ich will den echten He-Man“.

Also schön weiter diverse andere Systeme gesammelt und gespielt und schön über die hässliche Action Figur namens Age of Sigmar gelästert.

GW war schon am Abgrund als da irgendwas passiert ist, irgendwer bei GW hat mit dem Koksen aufgehört und plötzlich gab es Warhammer 40k 8th Edition, und die schlug ein wie ne Bombe. Gute Regeln, ne gute 2 Spieler Starterbox (mehrere sogar) und die Ankündigungen den alten kram von früher wieder im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.

Richtig gekriegt haben die mich mit Necromunda, das war damals schon meine Einstiegsdroge, das war mein Spiel, wenig Minis, viel Story, schnelle Spielrunden. Super…

Der GW Hype traf auch bei unserer kleinen Spielgruppe wieder ins Schwarze: Epic 40k und BFG wurden ausgegraben und wieder öfter gespielt. Shadow War Armageddon ist seit neuestem En Vogue und wir haben eine Fantasy Hintergrundwelt nach altem Warhammer Old World vorbild geschaffen.

Und nun kommt Age of Sigmar 2.0… Ich mein, HABT IHR EUCH MAL DIE GEISTER ANGEGUCKT?

Die waren irgendwie mein Fixpunkt und haben meine Aufmerksamkeit geweckt. Und wenn dann ein guter Kumpel mit dem Satz um die Ecke kommt „Och, ich hab mir fast alle Start Collecting Boxen für Age of Sigmar gekauft“ kommt man ins Grübeln.

„Ist da was dran an dem Spiel? Lohnt es sich da mal reinzugucken?“ Im Spielkreis gibt es 1-2 Leute die das Spiel spielen, aber der feste Kern guckt es immer noch nicht mit dem Arsch an. Wie es der Zufall aber wollte hab ich einen Hobby Laden einen Katzensprung entfernt von meiner Haustür, und da hieß es „Hey, wir machen ein Shadespire Turnier“

Shadespire hatte ich mir die Skelette und die Skaven gekauft wegen den Miniaturen, hab mir dann aber mal gedacht „Och, du hast den Kram eh schon, spiel doch mal das Turnier mit“. Gesagt getan, Turnier mitgespielt, Shadespire gekauft, Fluff gelesen und mit großen Augen „DAS IST DER AGE OF SIGMAR FLUFF“ gesagt.

So, nun Sitz ich hier, hab ne Start Collecting Sylvaneth Box, den Battletome, die Scharmützel Regeln, die Pfad des Ruhms Kampagne UND DIE VERDAMMTE SOULWARS BOX…

Die Geister sind dem Crabking schon verkauft, ich hab (dank Fluff) ein Konzept für die Sigmarines welches ich unbedingt umsetzen will. Und jetzt lese ich durch das Grundbuch und muss einfach darüber schreiben.

Das ist wohl das beste Regelbuch das ich seit langem in der Hand hatte. Ja klar gibt es das ein oder andere was hätte besser sein können. Ein Glossar und Stichwortverzeichniss werden viele vermissen. Aber das Buch hat satte 320 Seiten, und jetzt werden viele Sagen „Boah Jocke, voll die Abzocke, die Regeln gibts doch Kostenlos“… Ja ja, die „Core Rules“ gibt es Kostenlos, schön und gut, aber das Buch hat 220 Seiten Fluff… so und jetzt frag ich euch, was denkt ihr was die anderen 100 Seiten sind? Die Kostenlosen Core Rules haben was, 20 Seiten? Also sind da gut 80 Seiten weitere Regeln drinne.

Regeln für die Reiche in denen man Spielt, Regeln für Kampagnen, Regeln für Belagerungen, Regeln für endlose Zauber (Zauber die als Miniaturen auf dem Spielfeld stehen), ein Schlachtplan Generator und Tonnenweiße Schlachtpläne (Szenarios).

Die Regeln lesen sich wunderbar, die Regeln sind aber auch für Leute geschrieben die mit Freunden Spaß am spielen haben und weniger für Punkteliste Optimierer (Punktelisten gibts nämlich keine in diesem Buch) oder Turnierspieler. Hier geht es darum sich mit Freunden zu treffen, Figuren auf Spielfeld zu stellen und einfach einen tollen Spieltag zu haben. Das erinnert mich an früher als ich noch jung wahr. Genau so haben wir gespielt, und wir hatten Spaß dabei. Hier lese ich den Fluff und hab eine Idee für eine Armee, oder ein Szenario, oder sogar eine Platte die ich bauen möchte. Meine Phantasie wird gerade so dermaßen beflügelt wie schon lange nicht mehr, ich hab Spaß an diesem Regelbuch, ich hab Spaß an dieser Welt.

Jetzt frag ich mich: Stimmt mit mir was nicht, oder hat GW was richtig gemacht?

Wir werden in dem Hobbyladen hier demnächst eine Pfad des Ruhms Kampagne anfangen, eine Aufbaukampagne mit Startboxen wobei wir nach und nach aufstocken werden. So lernen wir die Regeln kennen und bauen eine Streitmacht auf. Da hab ich schon richtig lust dran. Es motiviert mich einfach wenn man gemeinsam etwas erschaffen kann.

 

Also, alles in allem bin ich super Positiv überrascht von Age of Sigmar 2.0, ich liebe den Fluff, die Miniaturen und die Regeln. Ich denke mit diesem Spiel werde ich einiges an Spaß haben. Daher: Absolute Empfehlung meinerseits.

The Drowned Earth – Bluewing has landed

The Drowned Earth war ein erfolgreicher „Pulp-Sci-Fi Tabletop“ Kickstarter von James Baldwin. Ich hab viel Geld gepledged und durfte meine eigene Figur für das Spiel gestalten.

Wer mich kennt und den Blog ein bisschen verfolgt hat sicher noch „Captain Polaris T. Bluewing“ im Gedächtnis. Tja, was soll ich sagen…

Und das Artwork hat meine Vorstellung weit übertroffen.

Ich hoffe bald einen Render der Mini zu sehen. Bis dahin freu ich mich über das Spiel.

 

MfG

der Jocke

Back to 40k

Okay, ich gebs zu… Warhammer 40k hat mich mit der 8ten Edition eiskalt erwischt und ich bin nun ein bisschen im 40k Fieber.

Die letzte Edition die ich gespielt habe war die 3te, ergo hab ich schon seit Jahren nichts mehr in der Richtung gemacht, geschweige denn noch Miniaturen.

In unserer Spielgruppe fand die Idee mit der 8ten Edition wieder einzusteigen einen verdammt großen Zuspruch und so hab ich mich also dran gesetzt und mir ein Volk ausgesucht.

Ich wollte was das ich schnell bemalen kann und was Fehler verzeiht, erste Idee war die Deathguard von Nurgle, dann waren kurz Orks und Necron in der Überlegung, aber ich habe mich dann für den Adeptus Mechanicus und ihre Skitarii entschieden.

Gesagt getan habe ich mir dann die „Start Collecting! – Skitarii“ Box und einen Adeptus Mechnaicus Ironstrider zugelegt, samt dem Index Imperium: 2. Somit habe ich 25 PWR Punkte für das erste Spiel zusammen.

Nach einem fuddeligen zusammenbau (Ich brauch besseres Werkzeug um Plastik aus den Gußrahmen zu schneiden) habe ich jetzt alles soweit. Stolz bin ich auf den Dunecrawler Onager den ich komplett Magnetisiert habe. So habe ich es einfacher diesen Klotz zu bemalen und zu Transportieren. Ich habe ihn sogar so Magnetisiert das ich ihn von der Base trennen kann und ihn sogar auf der Base anders Positionieren kann, auch die Waffensysteme lassen sich austauschen.

Jetzt werde ich erstmal ein paar Probespiele absolvieren und in der Zwischenzeit ein Farbschema erarbeiten.

 

Ich versuche den Blog damit mal wieder ein bisschen zu beleben, obs klappt weiß ich nicht, aber hier ist halt mal wieder ein „Piep“ von mir.

 

MfG

der Jocke

Die ersten 24 Stunden von Mythic Battles: Pantheon

Was in 24 Stunden bei Kickstarter alles passieren kann ist verblüffend. Hier mal ein kleiner Überblick:

 

Wir liegen aktuell bei 327.166$ von 80.000$

Es sind 3.437 Backer

Und das erste Add-On ist freigeschaltet.

 

Kommen wir aber erstmal zu den Stretch Goals:

 

Nach dem Fulminanten Start wurden direkt ein Dice Bag, eine Truppe Hell Hounds (Alternative Pose zu denen in der Box), ganze und zerbrochene Säulen als Geländestücke sowie eine Truppe Infernal Artillerymen freigeschaltet.

Das war der auftakt innerhalb einer Stunde mit einem Ziel von 200.000$, da sind wir nun aber Deutlich drüber und es wurde Spannend.

Das nächste Ziel waren ein Trupp Toxotai, leichtgerüstete Bogenschützen und Späher. Und dann kam Arachne, die Spinnendame wurde sehr schnell als Interessantes Monster anerkannt und nach knapp 4 1/2 Stunden als Ziel erreicht. Danach dann direkt den passenden Spinnentrupp dazu.

Weiter ging es mit dem Nemean Lion, am anfang galt er noch als Kickstarter Exklusiv der direkt in die Starterbox sollte, wurde dann aber von Apollo ersetzt, nun ist er aber im Pledge enthalten und Herakles kann ihm doch noch das Fell über die Ohren ziehen.

Das letzte Goal das geschafft wurde ist Jason, der in den Kommentaren für viel aufsehen bezüglich seiner Pose erregt hat.

Wir sind aktuell auf dem Weg zu Hermes, dem für mich wohl interessantesten Gott, wer mich kennt weiß das ich ein großer Fan von Superhelden mit Superspeed bin, Hermes ist quasi der Gott dieser Speedster, mit einer Grundgeschwindigkeit von „4“ ist er bisher das schnellste Modell im Spiel. Nach Hermes erwarten uns dann die Argonauten.

 

Nach den ersten 24 Stunden war es dann soweit, das erste Add-On hat den Kickstarter erblickt, die „Hell Judges“ können für 15$ zusätzlich gekauft werden und sind KS Exklusiv. Es handelt sich hierbei um 3 Miniaturen: Rhadamanthus, Minos und Aeacus welche nach Hades abstinenz in der Unterwelt dort unten nun wohl rumrandalieren.

Für mich persönlich sind die Hell Judges nicht so interessant, da warte ich lieber auf das Poseidon Add-On.

 

Die Kommentare im KS sind durch die Bank weg Positiv und werden gut durch „The Voice of Olympus“ Moderiert.

 

Ich werde nächste Woche einen Statusbericht hier im Blog schreiben, dann schauen wir mal wie weit wir sind.

 

Wer noch interesse hat und Mitpledgen möchte:

https://www.kickstarter.com/projects/806316071/mythic-battles-pantheon/description

 

Bis dahin

euer Jocke

Mythic Battles: Pantheon

visuel-teasing-mythic-battleswp5

Das Spiel Mythic Battles: Pantheon ist quasi gerade auf Kickstarter eingeschlagen und war innerhalb der ersten 3 Minuten über dem Finanzierungsziel von 80.000$

Mythic Battles: Pantheon wird von Mythic Games und Monolith Board Games (Conan) entwickelt und vertrieben.

 

Die Geschichte

Das Spiel ist in einem Postapokalyptischen Antiken Griechenland angesiedelt. Nachdem die Göttin Hera die Titanen aus dem Tartarus befreit hat mussten sich alle Götter verbünden um gegen diese Übermacht anzutreten.

Da Hades ebenfalls die Unterwelt verlassen hatte, kamen auch gefallene Monster und Helden zurück in die Welt. Die Helden kletterten aus dem Elysium über den Fluss Styx zurück um die Welt vor den Titanen zu verteidigen.

Die letzte Schlacht wurde an der Heimfeste der Götter, dem Olymp, ausgetragen und war ein schwerer Kampf. Doch die Götter waren Siegreich, wenn auch mit schweren Verlusten.

Die überlebenden Götter waren Geschwächt und ihrer Kräfte beraubt, sie sind nun nicht mehr unsterblich. Der einzige Weg zurück zu Kräften zu kommen ist die Energie absorbieren die auf der Welt verteilt wurde, die sogenannten Omphalos. Der jenige der die meiste Energie ansammelt wird der neue Herrscher der Götter und kann sein eigenes Pantheon nach seinem Willen formen.

Das Spiel

Im Spiel führt ihr einen Gott mit seinem Gefolge, bestehend aus Helden, Monstern und einfachen Truppen und kämpft auf dem Schlachtfeld um entweder die meisten Omphalos zu sammeln oder einen Gegnerischen Gott zu töten.

Dabei hat jedes Modell besondere Fähigkeiten. So schleudert Zeus Blitze, die Hydra Regeneriert sich und Achilles ist fast unverwundbar.

Jedes Modell bringt eine Anzahl Aktivierungskarten und ggf. so genannte „Art of War“ Karten in das Kartendeck des Spielers. Diese Art of War Karten erfüllen verschiedene Funktionen (Aber jede nur einmal pro Zug des Spielers), so lässt sich mit einer AoW Karte eine zweite Einheit Aktivieren, neue Karten vom Deck ziehen oder Sonderfertigkeiten auslösen.

Seine Truppe stellt man in einem „Draft“ ähnlich denen von Trading Card Games (Magic z.B.) zusammen. Die Spieler wählen dabei Reihum eine Truppe um ein gewisses Punktelimit Voll zu bekommen (12 Punkte bei 1v1, 10 Punkte bei 1v1v1 und 8 Punkte bei 2v2). Angefangen mit einem Gott, welcher keine Punkte kostet, da er immer in der Auswahl sein muss, über Monster, Helden und Truppen.

Dieser Draft Garantiert meist ein Frisches Spiel erlebniss, denn nicht immer bekommt man den Gott oder die Einheit die man gerne hätte, da die Gegner vor einem drann sein können.

Spannend ist auch die Würfelmechanik für den Kampf. Man würfelt eine Anzahl, auf dem Dashboard der Einheit angegebenen, Würfel und sammelt alle 5er daraus, man kann auch einzelne Würfel zum Addieren nehmen (Dabei werden die Würfel als 1 Addiert und nicht deren Augenzahl).

Man muss einen Zielwert erreichen, z.B. 8, dabei werden 5er z.B. neu gewürfelt und der neue Wurf zur 5 Addiert, oder man legt zusätzliche Würfel an die 5 und addiert so z.B. mit 3 Würfeln auf die 8 hoch um einen definitiven Treffer zu Garantieren.

Alles in allem ist man hierbei Herr über sein eigenes Schicksal.

Der Kickstarter

Wärend ich diese Zeilen schreibe sind wir bei weit über 220.000$, am ersten Tag, nach 3 1/2 Stunden. Die Early Birds waren nach 2 Minuten weg und gingen mit 89$ zu buche, der Reguläre Pledge liegt bei 99$ und beinhaltet die Grundbox sowie alle Stretchgoals die zum ende Freigeschaltet wurden.

Die Grundbox alleine hält schon genug Material bereit, für Kickstarter Exklusiv gibt es direkt schon einen weiteren Gott, Apollo. Was zum Start 5 Götter Macht (Zeus, Ares, Hades, Athena und Apollo), dabei sind Helden wie Achilles, Odysseus, Herakles und Leonidas, aber auch Monster wie der Minotaurus, Zerberus und die Hydra (Ein Monster auch was die Miniatur angeht) und Truppen wie Spartaner, Hopliten und Amazonen.

kickstarteroriginalDer Kickstarter läuft noch bis zum 01.12.2016 und hat hoffentlich noch viele Strech Goals.

 

Neue Technik und Tabletop-Blogs

Da meld ich mich mal wieder aus der Versenkung zurück. Ich hab lange nichts von mir hören lassen, aber ich bin auch wieder auf zuvielen Baustellen unterwegs, dann kommt noch der neue Job dazu… naja.

 

Ich hab etwas neue Technik zugelegt, einen Kompressor für die Airbrush, endlich auch Airbrush Farben und ne Malstation mit Farb Organizer. Demnächst kommt noch ne neue Airbrush Pistole, die Aztek ist gut zum Grundieren, aber das reinigen der Plastik Brush ist doch nerviger als Gedacht. Ich plane mir eine Sparmax Airbrush zuzulegen, hab recht gutes von denen gehört.

 

Hier mal ein Ergebniss mit der neuen Technik.

DjinnDie Mini hab ich schwarz Grundiert und danach von oben und der Seite mit verschiedenen Sand Tönen benebelt, das ganze gibt einen guten Schatteneffekt, ich hab von dunkel nach hell gearbeitet, bei den Metallteilen habe ich mich das erste mal an Non Metal-Metal gewagt, ist ganz okay geworden wie ich finde, kann aber noch besser werden.

Die tiefen noch etwas mit Army Painter Strong Tone herausgehoben und mit Bleach Bone trockengebürstet. Ich bin mit dem ergebniss echt zufrieden.

 

Tabletop-Blogs

ttbbannerlarge

Skirmisher hat mich im Sweetwater-Forum angefragt ob er meinen kleinen Blog RSS Feed in seine Tabletop-Blogs einfügen dürfte.

Das hier soll mein Hallo und Dankeschön dafür sein, schaut euch die Blogs der dortigen Teilnehmer an. Es ist großartig endlich alle Hobby Blogs unter einem Banner zu vereinen, danke Skirmisher, und danke an alle anderen Blog Schreiber die mitmachen.

 

Jocke auf der Szenario 2017

 

Jap, auch 2017 ist es endlich wieder soweit, die Szenario geht in die nächste Runde. Vom 13.-15.01.2017 findet die Szenario wie in den vergangenen Jahren wieder im Bonnheimer Hof in Hackenheim statt.

Ich werde diesmal selbst einen Spieltisch stellen und mir somit endlich mal Druck machen mein Pulp Alley Szenario für Mandrake den Zauberer fertig zu machen.

Ich hoffe ihr schaut vorbei, großartige Spieltische erwarten euch und absolut nette Mitspieler aus ganz Deutschland.

 

Soviel erstmal von mir

Spielt weiter,

euer Jocke

Mini Wargame – Spiel in einer Zigarettenschachtel

Es begab sich im Sweetwater Forum das der DonVoss plötzlich anfing ganze Spiele für die Westentasche zu basteln. Das ganze hat aberwitzige Formen mit Armeen aus Reiskörnern in Streichholzschachteln angenommen, da beschloss ich, auch sowas machen zu wollen.

Ich wollte einen Dungeon Crawler in ner Zigarettenschachtel bauen, allerdings keinen Fantasy Dungeon Crawler, ich fühlt mich an alte Kindheitstage erinnert als mein Bruder das „Starquest“ Brettspiel mit Heim brachte. Heute kennt man das ganze als Space Hulk. Ich wollte also was mit SciFi Thema machen, aber nix mit Spaß Marinern und Tyranisierenden Monstern.

Ich habe bei Pendraken Miniatures Aliens und Marines in 10mm bestellt die aber eher wie 15mm rüberkommen. Dazu habe ich mir noch Dungeon Tiles von Heroic Maps für ein SciFi Raumschiff gegönnt und schlussendlich noch eine Plastik Zigarettenbox, da ich keine Pappbox machen wollte. 10mm Neodym Magnete als Base, Ferrofolie für die Tiles, ein bisschen Bildbearbeitung und mithilfe von Druck und Laminat dann die Bodenplatten ausgedruckt. Voila… 30,-€ O.o

 

  • 10 Tür Marker
  • 31 Bodenelemente
  • 2 Alien Warrior
  • 3 Alien Crawler
  • 3 Marines
  • 3 Würfel

Und ich hab genug Material für ne erweiterung in ner Zigarrenbox mit größeren Räumen, nem weiteren Marine und mehr Aliens sowie einer Alienqueen.

Jetzt noch ein passendes Regelwerk… und Fertig ^^

 

20151221071249-c 20151221071249 WP_20151222_10_22_44_Pro WP_20151222_10_22_51_Pro WP_20151222_10_23_16_Pro WP_20151222_10_23_33_Pro WP_20151222_10_26_58_Pro WP_20151222_10_27_15_Pro WP_20151222_10_27_33_Pro WP_20151222_10_27_52_Pro WP_20151222_10_28_10_Pro

 

Es geht voran!

Nach der Devise: Jeden Tag ein bisschen! Hab ich natürlich gleich mal meine Spaß Mariner Panzerdivision erweitert…

diebande

Windikater, Wirbelwinde und Klingenrücken…

Epische Spaß Mariner und deren Panzer

Da ich am WE günstig an über 3000 Punkte Spaß Mariner für NetEpic gekommen bin haben sich meine Pläne etwas verschoben. Wir machen einen Orden eben jener.

Warum bin ich so günstig an die Minis gekommen? Weil sie zugekleistert waren mit dem widerlichsten Lack den sich die Menschheit vorstellen konnte… Der ganze haufen wurde mir geschenkt und ich sagte mir nur…

 

challenge_accepted_by_rober_raik-d4clu02

Also mal Fix nen Test mit Nagellackentferner und nem Plastik Panzer gemacht… innerhalb von 5 Minuten war der Lack so gut wie ab und das Plastik war nicht angegriffen…

Ergo haben die Panzer nen Vollbad bekommen und sind vom gröbsten befreit.

Da ich nun aber hauptsächlich Nashorn Transportpanzer habe (Und die Großen Land Reiter) musst ich anfangen zu Improvisieren.

Windikater

Und zack… Der erste Windikater is schonmal umgebaut…

 

Mehr kommt bald

euer Jocke

Der Jocke Zockt

MesserjockeWenn ihr euch fragt was euer Lieblings Jocke in letzter Zeit so getrieben hat… Er hat gezockt. Ich mach verstärkt Live Streams auf Hitbox.tv

Live Streams, was is das? Na das is das lustige gucken wenn Leute Computerspiele Spielen… Das sind die Schtriemer, die Zocken für euer vergnügen und machen sich zum Deppen.

Ansonsten macht der Jocke grad auch wieder viel LARP Kram und auch Tabletop Zeugs.

Bei Tabletop will ich jetzt in NetEpic einsteigen, das sind die Regeln zu einem Spiel von einer Firma deren Markennamen ich hier nicht nenne, sonst gibts irgendwelche verfügungen usw.

Ich guck das ich extra dafür ein paar 6mm Spaß Soldaten (Meist der Marine angehörig) zu bekommen. Wenn ich richtig spaß drann habe werde ich mir auch von Onslaught noch die Okami Technocracy Combine Minis besorgen um einen gewissen Stil an Ausserirdischen nachzustellen.

Vielleicht komm ich auch mal wieder mehr zu mini Blogs… Ich versprech aber nix.

 

Bis dahin… bleibt anständig

euer Jocke